6. Sinfoniekonzert

Veranstaltung am 24. April 2024 um 19.30 Uhr

Mit Werken von Edvard Grieg, Allan Pettersson und Jean Sibelius Dauer2 Stunden

Programm
Edvard Grieg – Peer Gynt, Auszüge aus der Schauspielmusik, op. 23
Allan Pettersson – Sinfonischer Satz
Jean Sibelius – Sinfonie Nr. 2 D-Dur, op. 43

 

Die Nordlichter der Musik im Konzertprogramm dieser Saison zu verschweigen, hieße eine ganze und zutiefst eigene Gefühlswelt zu vergessen. Sie ist in ihrer schwerblütigen Melodik wie tanzfreudigen Gestik voll von Mythos und Urgeheimnissen: Paradestück die 2. Sinfonie des großen Finnen Sibelius. Allan Petterson ist ein echter Sinfoniker der Moderne, der nach Experimenten in Neuer Musik zu einer neuen Innerlichkeit findet, die keine Formdiktate mehr kennt. Der Sinfonische Satz ist ein Schlüssel zu seiner musikalischen Sphäre. Und Grieg? Er bringt mit der Bühnenmusik zu Ibsens Peer Gynt einen nordischen Faust als lebensumspannende Figur zum Klingen. Mark Rohdes Auswahl vollzieht die Bühnenmusik nach, nicht nur die bekannten Suiten, aus der Einzelstücke wie Pop Hits um die Welt gingen. Diese werden nicht fehlen, aber in den Kontext des gewaltigen Dramas zurückgeführt.

 

Musikalische Leitung
Mark Rohde